Sustainable Fashion show & Art

Die Sustainable Fashion Show Basel mit Panel und anschliessender Party beweist, dass ökologisch und fair produzierte Kleider total en vogue sind. Am Freitagabend des 5. Juli fand sich trotz Rekordhitze ein modisches, diverses und breites Publikum in der Volta Halle ein, um Models in nachhaltiger Mode über den Laufsteg gehen zu sehen. Anstatt des roten Teppichs, wurde - passend zum Motto - ein grüner Teppich ausgelegt und beim Panel und der anschliessenden Party erhielt man die Möglichkeit sich über nachhaltige Mode auszutauschen, sowie an Diskussionen darüber beizuwohnen. 
www.greenmuse.org

Die Halle wurde den Rest des Wochenendes für eine Sustainable Art Fair genutzt. Die u. a. von Studierenden des Instituts Integrative Gestaltung | Masterstudio der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW konzipierte Ausstellung zeigte, dass Kunst gesellschaftliche Verantwortung übernehmen kann, ohne auf Ästhetik zu verzichten. Mit dabei waren auch die Bilder des jungen Fotografen Dario Lanfranconi, welche einen Denkanstoss für mögliche Beiträge der Schweiz zur Erreichung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) geben. Sie sollen u.a. daran erinnern, dass globale Herausforderungen nationale Grenzen überschreiten und Schweizer Bürger und Bürgerinnen mit ihren Entscheidungen Lebenswelten in anderen Teilen der Welt durchaus beeinflussen können. 

Die Menschen dahinter

"Die Natur und die Mode reflektieren für mich Schönheit, Wandelbarkeit und Vielfältigkeit. Sie umgeben uns mit Seelenfutter für das tägliche Leben, ein «Feel Good»-Faktor auf allen Ebenen. Um die Modewelt besser mit der Umwelt in Einklang zu bringen, brauchen wir innovative umweltbewusste Designer und einen ethischen Umgang mit deren Produktionsstätten, die diese besser vor negativen Umweltfolgen zu schützen wissen."
Alexandra Elsener, Gründerin und Projektleiterin von Green Muse - a Sustainable Fashion & Art Show


Galerie

Die weiteren Veranstaltungen