Beiträge für die Zukunft

Partner und Institutionen zeigen ein besonderes nachhaltiges Engagement. Für alle im eigenen privaten und beruflichen Alltag und zum Gewinn für Mensch, Natur und Wirtschaft.

Baloise

«Mit der Förderung von jungen Künstlerinnen und Künstlern wollen wir unseren Teil zum Fortbestehen der Künste beitragen und aktiv talentierte Kunstschaffende in ihrer Entwicklung voranbringen. Die Ziel Zukunft Biennale verbindet Kunst und Nachhaltigkeit, weshalb wir uns hier engagieren.»
Dominik Marbet, Head Public Affairs & Sustainability, Baloise

ARTSTÜBLI

«Mit unserer Freiluftgalerie schaffen wir bewusst einen niederschwelligen Zugang zur Kunst, weil wir der Überzeugung sind, dass sie auch ihren Platz im öffentlichen Raum hat – und nicht nur in Museen und Galerien. Damit leisten wir einen nachhaltigen Beitrag zur kulturellen Bildung. Aus diesem Grund ist unser Projekt Teil der Ziel Zukunft Biennale.»

Philipp Brogli, Gründer & Inhaber Artstübli

Sustainable Fashion Show

«Die Natur und die Mode reflektieren für mich Schönheit, Wandelbarkeit und Vielfältigkeit. Sie umgeben uns mit Seelenfutter für das tägliche Leben, ein «Feel Good»-Faktor auf allen Ebenen. Um die Modewelt besser mit der Umwelt in Einklang zu bringen,  brauchen wir innovative umweltbewusste Designer und einen ethischen Umgang mit deren Produktionsstätten, die diese besser vor negativen Umweltfolgen zu schützen wissen.»
Alexandra Elsener, Gründerin und Projektleiterin Sustainable Fashion Show

ARE

«Das ARE nimmt bei Ziel Zukunft Biennale Einsitz im Patronat und steht für die Werte der Sustainable Development Goals SDGs der UNO. Diese sind von der Schweiz anerkannt und machen Nachhaltigkeit zum Common Sense - doch die Wirkung der heutigen Massnahmen reicht nicht aus. In diesem Sinne unterstützt das ARE die Durchführung von Ziel Zukunft»
Daniel Dubas, Delegierter des Bundesrats für die Agenda 2030

sun21

«Für uns war es wichtig, ein Festival auf die Beine zu stellen, das Nachhaltigkeit hautnah erlebbar macht. Das heisst: Die Ziel Zukunft Biennale will Menschen ohne mahnenden Zeigefinger inspirieren, auf eine lustvolle Art und Weise Verantwortung gegenüber Umwelt und Gesellschaft zu übernehmen. Sei es im Privaten oder im Arbeitsumfeld.» Esther Maag, Präsidentin sun21

Lecker-Acker

«Mit unserem Acker wollen wir Menschen für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur und Lebensmitteln sensibilisieren. Da liegt es auf der Hand, dass wir bei der Ziel Zukunft Biennale dabei sind.»
Michelle Gisler, Projektleiterin Lecker-Acker

SpiraliK

«Das SpiraliK Centrum ist das erste zertifizierte Minergie-P-Eco Haus im Kanton Basel-Landschaft und erhielt dafür 2010 den Faktor-5 Publikumspreis. Mit den architektonischen Gestaltungsprinzipien Quadrat, Fünfeck und Goldener Schnitt werden auch die Grundlagen der SpiraliK materialisiert und stellen so eine besondere Verbindung zum Menschen her. Die SpiraliK ist ein Konzept der Komplementär-Therapie und erschliesst neue Sichtweisen im Hinblick auf die Organisation und Entwicklung natürlicher Bewegungsprozesse.»
Dominik Schenker, SpiraliK Centrum

OFFCUT

«Unsere Leidenschaft ist seit 2013 die kreative Materialverwertung. Konkret retten wir allerlei gewöhnliche wie ungewöhnliche Restmaterialien, Überschüsse und Produktionsabfälle vor der Entsorgung und schenken ihnen in unseren Läden in Basel und Zürich ein zweites Leben. Das ist unglaublich inspirierend und zugleich gut für die Umwelt. Als ehemaliges sun21 Faktor-5-Preis Bewerbungsprojekt freuen wir uns Teil der Tour de Visionnaire der Ziel Zukunft Biennale zu sein.»
Tanja Gantner, Mitgründerin OFFCUT Basel

UP

«Wir freuen uns riesig, dass die Ziel Zukunft Biennale nachhaltige Entwicklung und Gestaltung zusammenbringt, denn aus Schönheit entsteht Nachhaltigkeit! Klar, dass wir bei der ZZB dabei sein wollen! Denn durch unsere kreativen und interaktiven Events erfahren Menschen, wie schön und einfach mehr Genügsamkeit im Alltag sein kann.»
Julia Sommerfeld, UP Eventmanagerin Basel

Nachhaltig wirkt

«Nachhaltige Produkte und Dienstleistungen gibt es heute zu Hauf, aber sie sind noch nicht zum Mainstream geworden. Die Zeit drängt und wir wollen die Marktdurchdringung beschleunigen, wir machen Lust auf mehr Nachhaltigkeit. Mit Ziel Zukunft haben wir ein Programm kreiiert, das berührt, überrascht, kreativ macht. Das Festival schafft einen Raum für positive Zukunftsbilder, die zeigen, dass nachhaltige Lebensstile und Wirtschaftsweisen attraktiver sind als die heutigen und motivieren, gemeinsam die Zukunft nachhaltiger zu gestalten.»
Pierre Strub, Gründer und Inhaber, nachhaltig wirkt